Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Feierliche Eröffnung der 5. Ahrweiler Freiheitswochen

März 12 @ 18:00 - 22:00

persönliche Einladung

Konzert junger Stipendiaten der Villa Musica

Ablauf :

ab 18:00 Uhr: Museumsführungen Arp Museum Bahnhof Rolandseck Remagen

19:00 Uhr: Feierliche Eröffnung der 5. Ahrweiler Freiheitswochen im Rahmen eines Konzertes der junger Stipendiaten der Villa Musica Rheinland-Pfalz

20:45 Uhr: Empfang im Festsaal

Eintritt: persönliche Einladungen

Programm:

Clara Schumann – Drei Romanzen für Violine und Klavier op. 22

Ludwig van Beethoven – Sonata für Cello und Klavier in F Dur op.5 Nr. 1

Anton Arensky – Klaviertrio in D moll op. 32

Musiker :

Gilad Katznelson – Klavier

Michal Beck – Violoncello

Ronen Shifron – Violine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der israelische Bratschist Ronen Shifron ist Preisträger des Internationalen Anton Rubinstein Wettbewerbs. Mit dreizehn Jahren erhielt er seinen ersten Unterricht auf der Geige und wechselte kurz danach zur Bratsche. Seit 2017 unterrichtet Ronen Shifron an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig, wo er auch 2018 sein Meisterschülerstudium in der Klasse von Prof. Tatjana Masurenko mit Bestnote abgeschlossen hat. Seinen Bachelors-Abschluss an der Buchmann-Mehta School of Music in Tel Aviv bei Prof. Dr. Lilach Levanon sowie seinen Master an der HMT Leipzig bei Prof. Tatjana Masurenko legte er jeweils mit Auszeichnung ab. Ronen Shifron war während seines Studiums in Israel Stipendiat der America-Israel Cultural Foundation. Als Solist ist Ronen Shifron auf der im Mai 2016 erschienen CD „Werke für Viola solo von Max Reger“ vom Verlag Kamprad zu hören.

Gilad Katznelson ist ein leidenschaftlicher Kammermusiker und hat in zahlreichen Ensembles in in wechselnden Besetzungen in Israel und in Europa mitgewirkt.

Zur Zeit arbeitet er als Korrepetitor an der “Felix Mendelssohn-Bartholdy Musikhochschule” in Leipzig.

Die Aufführungspraxis des 19. Jahrhunderts steht im Mittelpunkt seiner musikalischen Tätigkeit seit seinen ersten Studienjahren. Seinen Bachelor hat er in Tel Aviv mit Auszeichnung abgeschlossen, seinen Master an der Schola Cantorum Basiliensis mit Bestnote erworben, und auch die Konzertexamen Prüfung an der Frankfurter Musikhochschule erfolgreich bestanden. Seine Begegnung mit dem weltbekannten Experte für historische Aufführungspraxis Prof. Jesper Christensen hatte einen großen Einfluss auf seine künstlerische Entwicklung. Durch historische Textquellen und Tonaufnahmen von den größten Pianisten des 19. Jahrhunderts wie Moriz Rosenthal, Raoul Koczalski und Sergei Rachmaninov versucht Gilad Katznelson die höchste Präzision in den historischen Aspekten zu erreichen.

Als leidenschaftlicher Kammermusiker tritt Ronen Shifron in Ensembles mit wechselnden Besetzungen auf und war mit seinem eigenen Klavier-Quintett „Leipzig Piano Quintet“ in Houston, Texas, sowie im Rahmen der Mendelssohn-Festtage Leipzig und im Deutschlandradio Kultur zu hören. Als Mitglied im Neophon Ensemble für Neue Musik trat er bei den Festivals „Gezeitenkonzerte“ in Emden und „Brücken“ in Rostock in Kooperation mit Jörg Widmann auf. Als Mitglied des Leipziger Viola Ensembles war Ronen Shifron in Leipzig und in Istanbul zu erleben, und mit seinem Streichquartett war er Stipendiat von Yehudi Menuhin Live Music Now. Ronen Shifron beschäftigt sich intensiv mit der Aufführungspraxis des 19. Jahrhunderts und interessiert sich besonders für Literatur und damit für das Verhältnis zwischen Dichtung als akustischer Kunst und Musik. Am Konzert “Viola Plus – Sommer Bouquet con Viola d’amore” spielt Ronen Shifron auf der Violine zum ersten Mal seit vielen Jahren.

Die israelische Cellistin Michal Beck, schloss 2014 ihren Bachelor an der Buchmann-Mehta School in Tel Aviv bei Prof. Hillel Zori ab. Ihr Masterstudium führte sie an die Hochschule für Musik Freiburg zu Prof. Jean Giuhen Queyras. Sie besuchte zahlreiche Meisterkurse, u.a. Kronberg Akademie, IMS Prussia Cove und Rotesheim Cello Akademie. Michal wurde als Stipendiatin für den Förderpreis des Freiburg Konzerthauses ausgewählt und hat den 2. Preis bei dem Wettbewerb der Peter-Pirazzi-Stiftung gewonnen. Im Gala Konzert der Buchmann Mehta School of Music, 2013, wurde sie als Solisten ausgewählt und trat mit dem Orchester unter der Leitung von Zubin Mehta in Frankfurt und Tel Aviv auf. Sie war Stipendiatin der Villa Musica Rheinland-Pfalz. Orchestererfahrung sammelte sie im Zermatt Festival Orchester, dem Schleswig Holstein Musikfestival, West-Eastern-Divan- Orchester. Sie spielte unter der Leitung von Daniel Barenboim, Christoph Eschenbach, Daniel Harding und Zubin Mehta. Von 2015 bis 2016 war sie Praktikantin beim SWR Orchester Baden-Baden und Freiburg. Von 2017-2019 war Akademistin im Gewandhausorchesters Leipzig. Zur Zeit absolviert Michal ihr Meisterklassenstudium mit Prof. Peter Bruns an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig.


 

 

Arp Museum am Bahnhof Rolandseck / Bild: Pfeuffer

 

Details

Datum:
März 12
Zeit:
18:00 - 22:00
Eintritt:
persönliche Einladung
Veranstaltungkategorie:
Webseite:
http://www.freiheiter-aw.de

Veranstalter

Förderverein Ahrweiler Freiheitswochen e.V.
E-Mail:
info@freiheiter-aw.de
Webseite:
www.freiheiter-aw.de

Veranstaltungsort

ARP Museum
Hans-Arp-Allee 1
Remagen, 53424
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0)22 28/94 25 12
Webseite:
http://arpmuseum.org/